Häufig gestellte Fragen


  • Ist die FEG eine Sekte?

Nein. Eine Sekte beansprucht, dass ihr allein die Wahrheit offenbart wurde und dass man nur innerhalb ihrer Organisation auf dem „richtigen Weg” ist. Wir glauben, dass das Heil in Jesus ist und nicht in einer einzigen Kirche oder religiösen Gemeinschaft. Als FEG sind wir nur ein Teil der weltweiten christlichen Gemeinde. Niemals beanspruchen wir, alleine die Wahrheit zu besitzen.   

  • Was ist der Unterschied zwischen der Landeskirche und der FEG?

In der Landeskirche wird man durch die Kindertaufe automatisch Mitglied und bleibt es, selbst wenn später kaum Interesse am christlichen Glauben besteht. 

Wir glauben, dass wir nicht durch eine sakramentale Handlung wie die Taufe Christen werden, sondern durch eine persönliche Glaubensentscheidung. Voraussetzung zur Mitgliedschaft in der FEG ist auch ein aktiv gelebter Glaube. 

Viele Theologen in der Landeskirche haben zudem eine kritische Haltung der Bibel gegenüber und betrachten sie, im Gegensatz zu uns, nicht als fehlerfreies Wort Gottes. 

  • Wird man durch die Mitgliedschaft bei der FEG nicht zu einem religiösen Sonderling?

Nein, Mitlieder der FEG werden weder aus ihren Familien, noch aus der Gesellschaft gelöst. Im Gegenteil, es ist unser Anliegen, Verantwortung in der Öffentlichkeit wahrzunehmen.

  •  Wie steht es mit dem Geld?

Wir sind als Verein organisiert und damit haben die Mitglieder das Recht auf Mitbestimmung und transparenter Finanzverwaltung. Die Gemeinde lebt von den feiwilligen Gaben der Mitglieder.